Der Dahlienweg VOR der Planierung durch die Anwohner

Im Winter 2002/2003 blieben etliche Fahrzeuge im Morast des Dahlienwegs stecken. Trotz vieler Bitten und Nachfragen an die Gemeindeverwaltung gab es nur unerfüllte Versprechungen, sonst keine Abhilfe.

Anfang Februar 2003 nahmen sich Anwohner dann die Straße selbst vor (Gefahr im Verzug) und schoben mithilfe eines Radladers das untaugliche Sand-Matsch-Gemisch auf das gegenüberliegende Feld. Der Dahlienweg erhielt dadurch das gewünschte Seitengefälle, damit das Regenwasser zum Feld ablaufen kann und nicht auf der Straße herumsteht. Kurze Zeit später wurde dann die Gemeinde Stahnsdorf endlich tätig und füllte mit einer Recyclingmischung (35/15) auf.

Dieses "Grading" hat nun 18 Jahre gehalten.